top of page

In Brasilien mobilisiert das Militär

In Brasilien werden Panzer und Truppen mobilisiert, eine Machtübernahme des Militärs scheint sich anzubahnen.

»Nächste Woche wird vermutlich das Kriegsrecht verhängt«, so Brasilien-Beobachter Matt Tyrmand. Die linken pro-Lula-Medien verschweigen die größten pro-Demokratie-Demonstrationen der Weltgeschichte.

»Ich habe Quellen vor Ort, die sagen, seit Donnerstag werden in kleinen und mittleren Städte die Reservisten eingezogen«, sagte der Journalist Matthew Tyrmand am 2.12. zu Steve Bannon.



»Es gibt online bereits Videos von Panzern, die zu strategischen Punkten im ganzen Land transportiert werden. Ich denke, bis nächsten Mittwoch oder Donnerstag werden (die Generäle) Bolsonaro ein Ermächtigungsschreiben vorlegen: Geben Sie den Befehl, laut Verfassung Artikel Einzugreifen. Dann werden sie die Wahlmaschinen untersuchen und die korrupten Richter verhaften, und dann stürzt das Kartenhaus zusammen.«

In Videos auf GETTR und Twitter sieht man Panzer, Haubitzen, Militärlaster und Busse im ganzen Land unterwegs.

Drei verschieden Untersuchungen haben festgestellt, dass die Wahlen in Brasilien nicht verifiziert werden können, weil die rein digitalen Wahlmaschinen nicht überprüft werden können, und nicht sicher gegen Eingriffe sind.

Digitale Wahlmaschinen sind in Deutschland seit 2008 vom Bundesverfassungsgericht verboten, weil sie so manipulationsanfällig sind.

Das Oberste Gericht, dass aus Lula-Richtern besteht, hat bisher jede Prüfung der Wahlunregelmäßigkeiten abgelehnt, und sich geweigert, die Quellcodes der Wahlmaschinen herauszugeben.

Das Oberste Gericht hat außerdem die Vorstrafe des Bolsonaro-Gegners Lula da Sulva gestrichen, der wegen Korruption zwei Jahre im Gefängnis saß und eigentlich nicht kandidieren dürfte.

Außerdem haben die Obersten Richter damit gedroht, Brasilianer, die für die Demokratie auf die Straße gehen, einzusperren und ihre Kinder wegzunehmen.


Chief Justice Alexandre de Moraes

Der linke Oberste Richter Alexandre de Moraes will den Verteidigungsminister General Paulo Sérgio Nogueira absetzen lassen.

Über 3 Mio. Brasilianer demonstrierten am Tag der Republik allein in der Hauptstadt Brasilia.


Seitdem reißen die Proteste nicht ab. Es sind vermutlich die größten pro-Demokratie-Proteste der Weltgeschichte. Die linken pro-Lula Medien hüllen sich in Schweigen.

3 Ansichten0 Kommentare
bottom of page