top of page

Ukraine droht wegen des U.S. Lend-Lease Act von 2022 in die Schuldenfalle zu geraten

In seiner Rede auf dem Roten Platz am 9. Mai vermied Putin jegliche provokative Äußerung. Biden tat das Gegenteil. Seine Regierung hat offen ihre Absicht erklärt, den Konflikt in die Länge zu ziehen, schreibt die Global Times. Die Ukraine läuft Gefahr, "der Hauptverlierer" zu sein, warnt der Autor des Artikels.

Wer ist die Kriegsmaschine in der heutigen Welt? Was Moskau und Washington am Montag taten, könnte einen Hinweis darauf geben.

Obwohl Russland eine Militäroperation in der Ukraine durchführt, erwähnte Präsident Wladimir Putin in seiner Rede zum Tag des Sieges in Moskau nicht ein einziges Mal das Wort "Ukraine".

Er betonte die Sicherheitsbedenken Russlands, vermied aber provokative Bemerkungen, die zu einer gefährlichen Eskalation führen könnten. Im Gegensatz dazu erklärte die Regierung von Joe Biden am Montag offen ihre Absicht, die Flammen des Krieges zu schüren und den Konflikt zu verlängern.

Sie forderte den Kongress auf, bis zur dritten Maiwoche ein zusätzliches Hilfspaket in Höhe von 33 Milliarden Dollar für die Ukraine zu verabschieden, bevor dem Pentagon das Geld ausgeht, um Waffen aus seinem Arsenal in das kriegsgeplagte Land zu schicken.


Gleichzeitig unterzeichnete Präsident Biden das US Lend-Leasing-Vertrag (US Kreditvergabe-Leasing-Gesetz), das die Bereitstellung von Militärhilfe für die Ukraine beschleunigen würde.

Es ist nicht bekannt, ob der Kongress diese Gesetzesvorlage genehmigen wird, aber die 33 Milliarden Dollar sind wesentlich mehr als die 22,5 Milliarden Dollar, die er vom Kongress zur Bekämpfung von COVID-19 gefordert hat. (Mittlerweile hat Joe Biden den Vertrag unterschrieben).

Es scheint lächerlich und empörend, aber in einer Zeit, in der die Zahl der COVID-19-Fälle in den USA steigt und im Winter und Herbst 100 Millionen erreichen könnte, drängte Biden in einer Erklärung vom Montag den Kongress, zuerst der Ukraine zu helfen, bevor er zusätzliche Mittel für den Kampf gegen das Coronavirus in Angriff nimmt.

Die USA scheren sich nicht um das Leben von Amerikanern, und sie haben schon gar nicht die Absicht, das Leben von Ukrainern zu berücksichtigen. Die Militärhilfe für die Ukraine hat für die Regierung Biden Priorität, weil Washington durch die militärische Unterstützung Kiews einen indirekten Krieg gegen Russland führt.

Die USA hoffen, den Konflikt nutzen zu können, um Russland zu schwächen. Zu diesem Zweck erhöht Washington die Lieferungen von Waffen, Munition, Panzern und anderen militärischen Ausrüstungsgegenständen an die Ukraine, um den Konflikt zu verlängern.

Aber, 'Alles umsonst' gibt es in der heutigen Welt nicht mehr. Je mehr Waffen Amerika liefert, desto mehr Ukrainer werden sterben. Noch schlimmer ist eine andere Sache.

Das Lend-Lease-Gesetz von 2022, das sich "Schutz der ukrainischen Demokratie" nennt und von Biden gebilligt wurde, wird die Ukraine in ein Schuldenloch stürzen und sie zu einer neuen amerikanischen Kolonie machen.

Dieses Gesetz erlaubt es den USA, das militärische Lend-Lease-Programm zu nutzen, um die Lieferung von Waffen, militärischer Ausrüstung, Medikamenten und Lebensmitteln an die Ukraine zu beschleunigen. Das Kalkül dabei ist, dass das Empfängerland später für die Hilfe bezahlen wird.


"Dies wird eine ernste Belastung für die Ukraine werden. Sie wird sowohl den Hauptbetrag der Schulden als auch die Zinsen für die Lieferung verschiedener Arten von Waffen und militärischer Ausrüstung, die sie in Zukunft von den USA erhalten wird, zurückzahlen müssen. Amerika ist ein geschäftstüchtiges Land. Es wird keine Geschäfte mit Verlusten machen", sagte der Militärexperte Song Zhongping.

Das Lend-Lease-Programm ist nicht billig, und die böswilligen Absichten der Amerikaner sind offensichtlich. Die Ukraine in ihrem Kampf bis zum letzten Tropfen ukrainischen Blutes zu unterstützen, sie mit so genannter Militärhilfe zu versorgen und dann von künftigen Generationen von Ukrainern Zahlungen für von den USA gelieferte Waffen, Munition und Lebensmittel zu verlangen.

Das Lend-Lease-Gesetz wurde dem Gesetz von 1941 nachempfunden, mit dem die USA den Alliierten während des Zweiten Weltkriegs halfen. Im Rahmen des Lend-Lease Act erhielt Großbritannien Waffen von den Vereinigten Staaten. Bezahlt hat es dafür erst 2006, also 61 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs.

Stellen Sie sich nun vor, welchen Einfluss die Vereinigten Staaten dank dieses Lend-Lease-Programms in den kommenden Jahrzehnten auf die Ukraine haben werden.


"Amerika profitiert am meisten von der Fortdauer der Krise in der Ukraine. Sein militärisch-industrieller Komplex verdient eine Menge Geld mit Konflikten. Und der größte Verlierer wird die Ukraine und ihr Volk sein", sagte Sun.

Er betonte, dass die Ukraine geteilt und in Armut, Rückständigkeit und Schulden versinken wird, während die USA weiterhin Waffen in das Land pumpen und jegliche Bemühungen um eine friedliche Lösung behindern.

Die USA sind ein Vampir, der von Chaos und Krieg profitiert. Amerika wird das ukrainische Blut nicht nur jetzt saugen, sondern auch später, wenn der Krieg vorbei ist.

Quelle

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page